Ihr Einkaufskorb ist leer

Leitfaden zur optimalen Lagereinrichtung

Auf dieser Seite erhalten Sie ein paar Hinweise, wie Sie ein erstklassiges Lagerlayout erstellen und damit in Zukunft eine effiziente Bestandsverwaltung in Ihrem Unternehmen sicherstellen können.

Das ideale Lagerlayout

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen ein neues Lager einrichten oder ein bestehendes Lager umgestalten, müssen Sie viele Herausforderungen berücksichtigen. Viele der Schwierigkeiten, auf die Sie stoßen könnten, sind Ihnen wahrscheinlich von voraus bekannt, aber es gibt auch viele Punkte, die oft übersehen werden und erst später zu Problemen beim Betrieb eines Lagers führen können. Dieser Leitfaden soll Ihnen dabei helfen, unangemessene und potenziell kostspielige Entscheidungen bei der Gestaltung Ihres Lagers zu vermeiden und es so weit wie möglich zu optimieren.

Bevor Sie mit der Lagereinrichtung anfangen

  • Welche Größe und welches Gewicht werden die zu lagernden Gegenstände haben?
  • Entscheidende Punkte in Bezug auf das Gebäude selbst, z. B. die Beschaffenheit des Bodens, die Anordnung der tragenden Elemente, die Position der technischen Anlagen usw.


Die Bedeutung des Kostenvoranschlags bei der Wahl eines Lagerlayouts

Es ist wichtig, bei der Planung Ihres Lagers die zukünftige Entwicklung Ihres Unternehmens im Auge zu behalten. Werden Sie in der Zukunft expandieren oder gehen Sie davon aus, dass die derzeitige Kapazität des Lagers auch langfristig ausreicht? Mit einer durchdachten und gründlichen Bewertung Ihrer aktuellen und künftigen Anforderungen haben Sie eine bessere Grundlage für die Auswahl der bestmöglichen Lösungen im Rahmen des von Ihnen festgelegten Budgets. Denken Sie auch daran, dass Sie immer die Aspekte der Sicherheit berücksichtigen müssen (mehr dazu weiter unten).


Anordnung des Lagerhauses

Es ist wichtig, bei der Planung Ihres Lagers die Tragwerke, die technischen Anlagen, die Belüftung usw. zu berücksichtigen. Prüfen Sie, ob es Strukturen oder andere Installationen wie tragende Säulen, Belüftungssysteme oder weitere elektrische Installationen gibt, die in das Layout des Lagers einbezogen werden müssen.


Bodenbeschaffenheit

Es ist auch ratsam, sich den Fußbodenbelag des Lagerraumes genauer anzusehen. Sie müssen sich über die Beschaffenheit des Bodens im Klaren sein, um zu wissen, ob er eine schwere Last tragen kann, falls dies in Ihrem Lager notwendig ist.

Schwere Palettenregale mit einem Bodendruck von mehr als 15-25 Tonnen pro Regal stehen beispielsweise nicht gut auf Asphalt, weil dieser nicht hart genug für eine konstante hohe Gewichtsbelastung ist.

Gelegenheiten und logistische Aspekte

Wenn es sich Ihre gesamte Lagerverwaltung in einem Raum befindet, sollten Sie darüber nachdenken, wie Sie das Inventar am besten in Bezug auf Eingänge, Ausgänge, Transport- und Verpackungsbereiche einrichten, was uns zu einer weiteren wichtigen Frage über die Funktion des Lagers führt.


Funktionen des Lagers

Wollen Sie nur ein Lager, oder gibt es auch einen Packbereich, der in Bezug auf die Pforten und den Standort der Lagerregale eingerichtet werden muss. Bei unsachgemäßer Einrichtung können Sie unnötig viel Verkehr in einem Bereich erzeugen, der dann zu Engpässen führen kann.

Sie müssen berücksichtigen, ob Ihr Lager mit einem Gabelstapler, einem Elektrostapler oder einem Hubwagen betrieben werden soll. Wenn Sie zum Beispiel einen Gabelstapler einsetzen, müssen Sie dessen Wenderadius beachten.

Sichere Lösungen für die Lagerung

Sicherheit ist ein wichtiger Faktor - wahrscheinlich sogar der wichtigste. Wenn Sie hohe Lagergestelle oder Regale benötigen, die schwere Gewichte tragen müssen, ist die Umsturzgefahr groß, falls Sie bei Ihrer Lösung nicht an die Sicherheit gedacht haben.

Schutzvorrichtung für Beine und Leitern, Palettenstopper, Absicherung der Stützbalken, Palettenregal-Sicherheitsnetze usw. sind einige der Sicherheitsmaßnahmen, die Sie beim Einrichten und Organisieren Ihres Lagers berücksichtigen sollten.


Auswahl der Lagereinrichtung

Je nach den Produkten, die Sie lagern wollen, können Sie bestimmen, welche Art von Lagerregal oder Palettenregal Sie benötigen.

  • Handelt es sich um 1/1 oder ½ palettierte Waren, Kartons, Kleinwaren oder um in Größe und Gewicht gemischte Waren?
  • Sind die Gegenstände schwer oder leicht?
  • Wenn die Waren mit einem Aufkleber mit Datumsangabe versehen sind, muss es eine Lösung mit Bestandsrotation geben, eine so genannte First In, First Out (FIFO) Lösung.

Die Wahl des richtigen Regals für Ihr Lagerdesign

Wenn Sie Ihre Produkte und deren Spezifikationen (Größe, Gewicht, Karton-/Palettengröße, Umschlagshäufigkeit usw.) kennen und einen Überblick über die Bauweise und das Gesamtlayout Ihres Lagers haben, können Sie die passenden Lagereinrichtungen auswählen und die geeigneten Standorte Ihren Wünschen und Bedürfnissen entsprechend gestalten.


Einteilung der Produkte in Kategorien

Die Kategorisierung Ihrer Produkte ist die Grundlage für eine effiziente Einteilung Ihrer Lagerbestände. Sie sollten in diesem Zusammenhang eine ABC-Analyse Ihres Warenbestands durchführen.

ABC-Analyse

Wir empfehlen Ihnen, eine ABC-Analyse Ihres Lagers durchzuführen. Die ABC-Analyse ist ein System, das Ihnen hilft, die effizientesten Lagerabläufe zu erreichen. Sie erhalten dabei einen Überblick darüber, welche Produkte unsachgemäß untergebracht sind und bekommen zugleich einen Eindruck von der richtigen Platzierung.

Sie können dann die ABC-Methode für die Lagerplanung und -verwaltung verwenden. Bei einem ABC-Lagerlayout basieren die Lagerstandorte auf einer ABC-Analyse, die sich auf die Umschlagshäufigkeit der einzelnen gelagerten Gegenstände stützt. Dies kann als Management-Tool für eine effiziente Bestandsverwaltung genutzt werden. Ziel ist es, die Platzierung der Waren zu perfektionieren und dabei die Arbeitsabläufe bei der Lagerhaltung und Entnahme zu rationalisieren.

Die ideale Platzierung der Waren wird durch die Kommissionierhäufigkeit bestimmt. Artikel mit einer hohen Entnahmehäufigkeit werden auf A-Plätzen platziert, Artikel mit einer mittleren Entnahmehäufigkeit auf B-Plätzen und Artikel mit einer niedrigen Entnahmehäufigkeit auf C-Plätzen. Sie können z. B. den A-Platz mit Artikeln mit hoher Kommissionierhäufigkeit am nächsten zu einem möglichen Packbereich platzieren, so dass die Artikel, die Sie am häufigsten greifen, am nächsten liegen. Nach A kommt Lagerplatz B mit den Produkten, die etwas weniger häufig entnommen werden, die Sie aber dennoch oft benötigen. Standort C kann sich am anderen Ende des Gebäudes befinden und hat nur Produkte mit der geringsten Entnahmehäufigkeit, d. h. die Artikel, die im Laufe des Tages selten gebraucht werden.

Kategorisieren Sie die Plätze im Lager nach Kommissionierung, Aufbewahrung und ergonomisch angemesser Höhe. Die ABC-Kategorisierung der Waren kann sich im Laufe der Zeit ändern und sie sollten daher kontinuierlich die Analyse für zukünftige Verbesserungen und einfache Umlagerungen von Waren einsetzen.


Tipps für den täglichen Betrieb in Ihrem Lager:

  • Halten Sie Ihr Lager stets aufgeräumt
  • Sortieren Sie Ihre Produktpalette nach dem, was Sie am häufigsten verwenden
  • Organisieren Sie Ihre Lagereinrichtung
  • Die Automatisierung jeglicher Prozesse etc. bietet Möglichkeiten für Ihr optimales Bestandsmanagement

Lassen Sie sich von unserem Team beraten

Die obigen Ausführungen sind ein nur grober Anhaltspunkt für die notwendigen Vorbereitungen, die Planung und den Kauf Ihres Lagerregals. Wenn Sie Fragen haben, stehen wir von Erfa Regale bereit, um alle Arten von Betrieben bei der Optimierung ihres Lageraufbaus zu unterstützen. Für weitere Beratung wenden Sie sich bitte an:

E-Mail: :info@erfaregale.de
Tel.:
+49 3021 782522